Babyglück für Dascha: GZSZ-Star ist schwanger

Die meisten Fans, die sich seit Donnerstagmorgen an den Spekulationen rund um das neue GZSZ-Baby beteiligt hatten, lagen falsch. Nicht etwa Pia alias Isabell Horn, sondern Serienkollegien Lena Ehlers alias Dascha Badak wird als nächstes Mutter.

Seit Freitagmorgen macht es das Team von „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ amtlich: „Wir decken ein gut gehütetes Geheimnis vom GZSZ-Set auf: Lena Ehlers alias Dascha freut sich auf ihr erstes Kind.“

Damit haben wohl die wenigsten Fans gerechnet: Immer wieder waren Isabell Horn oder auch Janina Uhse im Gespräch. Sie galten als die sichersten Kandidatinnen, die in die Fußstapfen ihrer ehemaligen Kollegin Susan Sideropoulos treten könnten. Isabell hatte sich als gute Freundin sicher vom Babyrausch der frischgebackenen Zweifach-Mama anstecken lassen und Janina, die mochte plötzlich nur noch Orangensaft.

Steigt Lena Ehlers jetzt bei GZSZ aus?

Doch weit gefehlt. Auf der Homepage der RTL-Serie wird den Fans seit heute ein noch nicht ganz so kugelrunder Babybauch präsentiert. „Vielleicht habt ihr es ja schon an meinem Bauch gesehen. Ich finde, man sieht es schon ein bisschen. Aber wir kaschieren das natürlich“, freut sich Lena Ehlers, endlich die frohe Botschaft verkünden zu dürfen. Bald jedoch, das weiß auch die junge Frau, lässt sich die Schwangerschaft nicht mehr verheimlichen. „Es ist total aufregend. Ich weiß noch nicht, was es wird. Aber das ist auch egal, weil es ist ein gutes Gefühl und ich fühle mich gut und freue mich sehr.“

Die Fans sind nun natürlich ebenfalls aus dem Häuschen. Zahlreich gratulieren sie der GZSZ-Darstellerin und fragen sich, ob der Nachwuchs, wie schon bei Susan Sideropoulos, auch in die Serie eingebaut wird. „Ist sie auch im Film schwanger? Oder privat? Steigt sie jetzt auch aus? :(„, wollen nicht wenige kurz nach der Bekanntgabe wissen. Auch das wird sicher in kürze klar werden.

Mehr hier:

Baby-Alarm bei GZSZ: Wer macht es Susan Sideropoulos nach?

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.