Die Queen rastet aus: Tiefkühlfutter für ihre Hunde!

Ihre Hunde sind die Lieblinge der Königin von England. Dementsprechend wütend war sie, als sie herausfand, dass man diesen gegen ihre Anweisung Tiefkühlfutter vorsetzte.

Für die Hunde der Queen ist das Beste gerade gut genug. Dem Personal im Palast zufolge speisen sie sogar besser, als die königliche Familie. Frisch gekocht muss das Hundefutter sein und eigens für die Lieblinge der Queen zubereitet. Das Servieren übernimmt sie am liebsten selbst.

Bei einer Gelegenheit stellte sich nun aber heraus, dass es sich bei den vermeintlich frischen Mahlzeiten in Wirklichkeit nur um wieder erwärmte Tiefkühlkost handelte. Die Queen entdeckte in der schön angerichteten Portion einen noch gefrorenen Kern.

Einer Quelle zufolge bekamen die Köche daraufhin die Wut Ihrer Majestät zu spüren: „Ihnen wurde unmissverständlich klar gemacht, dass dies niemals wieder vorkommen dürfe. Die Speisen müssten immer frisch sein. Die Köche waren peinlich berührt und wussten nicht, was sie sagen sollten. Offenbar war einer von ihnen zu nachlässig gewesen und hatte gedacht, es sei ja nur für die Hunde, also sei es nicht so wichtig.“

Unklar blieb, ob es sich um eine Ausnahme gehandelt hatte oder die Hunde schon seit Jahren Tiefkühlkost vorgesetzt bekommen. „Sollte die Queen das herausfinden“, so die Quelle, „könnten Köpfe rollen“. So wütend habe man sie schon seit Jahren nicht gesehen. Die Liebe zu ihren Vierbeinern ist eben noch größer, als bisher angenommen.

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.