Lockerbie-Attentäter liegt im Sterben

Der verurteilte und später freigelassene Lockerbie-Attentäter Abdelbaset el Megrahi liegt im Koma und ist dem Tode nahe. Nach Jahre langer Haft in Schottland befindet er sich seit 2009 im Kreise seiner Familie.

Nach Angaben des amerikanischen Nachrichtensenders CNN befindet sich der Verantwortliche für das Lockerbie-Attentat von 1988, der Lybier Abdelbaset el Megrahi, in einer Villa in Tripolis. Damals waren bei einem Anschlag auf eine Boeing 747 der amerikanischen Fluggesellschaft PanAm über dem schottischen Lockerbie insgesamt 270 Menschen gestorben – darunter viele Amerikaner.

Al Megrahi wurde als Einiger dafür zur Rechenschaft gezogen. 1991 wurde Anklage erhoben, 2000 Begann der Prozess mit den Anklagepunkten Mord, Verschwörung und Beteiligung an dem Anschlag. El Megrahi bekam lebenslänglich. 2009 wurde er  jedoch wegen schwerem Prostatakrebs begnadigt. Seine Lebenserwartung wurde damals von Ärzten auf maximal drei Monate geschätzt.

Bei seiner Rückkehr nach Libyen wurde el Megrahi von Muammar al-Gaddafi, persönlich beglückwünscht, was in den USA für Entrüstung sorgte. Gaddafi persönlich soll den Auftrag zu dem Attentat gegeben haben, was jedoch niemals bewiesen wurde. Abdelbaset el Megrahi kann man nicht mehr fragen.

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.