Bestseller: Lahms „Der feine Unterschied“ überholt Roche

Philipp Lahms viel kritisiertes Buch "Der feine Unterschied" landet gleich nach der Veröffentlichung auf der Amazon-Bestsellerliste. Charlotte Roches "Schoßgebete" ist damit entthront.

Philips Lahm Biographie „Der feine Unterschied“ wurde in letzter Zeit viel diskutiert. Von Kollegen wie Stefan Effenberg und DFB-Trainer Steffen Freund erntete Lahm auch harsche Kritik. Seit Montag ist der Nationalmannschaftskapitän dennoch auf Platz 1 der Bestsellerliste des Internetshops Amazon. Damit verdrängte er sogar „Schoßgebete“, das zweite Buch von Charlotte Roche, die mit ihrem Debüt „Feuchtgebiete“ für Furore gesorgt hatte. Die genauen Verkaufszahlen aus dem Buchhandel für weitere Bestsellerlisten stehen noch aus.

Jogi Löw: Trotz allem bleibt Philipp Lahm Mannschaftskapitän

Er sei zwar nicht über Lahms Abrechnung mit ehemaligen Trainern glücklich, aber eine Absetzung als Mannschaftskapitän stehe außer Frage, so Jogi Löw bei einer Pressekonferenz am Dienstag. Neben Rudi Völler und Jürgen Klinsmann äußert sich Lahm in seinem Buch auch negativ über Louis van Gaal und Felix Magath. Er habe dabei aber keine Interna nach außen gegeben, so Löw, auch nicht von der EURO 2008. Alle im Buch behandelten Details seien der Öffentlichkeit bekannt gewesen. Am Montagabend habe man mit allen Trainern und auch Nationalelf-Manager Oliver Bierhoff den Sachverhalt noch einmal besprochen.

Lahms Buch  „Der feine Unterschied: Wie man heute Spitzenfußballer wird“ schildert seinen Aufstieg zum Nationalspieler. Leser sollen dabei einen Blick hinter die Kulissen erhalten, zusammen mit dem Druck und dem öffentlichen Interesse, die einen Profisportler im Alltag begleiten.

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.