40 Mio. für Mario Götze! Dortmund sagt nein

Borussia Dortmund soll vergangene Woche ein Angebot von sagenhaften 40 Millionen Euro vom FC Arsenal London für den erst 19-jährigen Mario Götze ausgeschlagen haben.

Dass Götze unverkäuflich ist, war bereits in den letzten Wochen immer wieder unterstrichen worden. Doch bei einer hohen Summe ist schon so mancher Verein doch schwach geworden. Nicht so Borussia Dortmund: Selbst eine 40 Millionen-Offerte aus London bringt den Vorstand nicht ins Wanken, ihren Jungstar Mario Götze zu verkaufen, berichtet der „Kicker“. BVB-Chef Hans-Joachim Watzke soll einen Kommentar dazu verweigert haben.

Verstärkung tut dringend not beim FC Arsenal. Denn nachdem Cesc Fabregas den Verein in Richtung FC Barcelona verlassen hat und auch Samir Nasri zu Manchester City wechselte, wird verzweifelt nach Ersatz gesucht. Fabregas hatte mit seinem Traumtor zum 2:0-Endstand beim Supercup in der vergangenen Woche gegen den FC Porto erst unter Beweis gestellt, wie gut er ist. Trainer Arsene Wenger musste am Wochenende unter seelischen Schmerzen zusehen, wie sein Team im Old Trafford von Manchester mit 8:2 unterging. Gegen die Mannen rund um Torjäger Rooney von ManU bestand auch nicht der Hauch einer Chance.

 

 

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.