Leibwächter der Queen ein Kinderschänder?

Böse Überraschung für Queen Elizabeth II. Die britische Polizei hat einen ihrer Leibwächter festgenommen. Der Grund: Er soll eine 13-Jährige vergewaltigt haben.

Der 37-jährige Soldat Simon Davies ist Mitglied des königlichen Kavallerieregiment, das den Buckingham-Palast, das altehrwürdige Schloss Windsor sowie den St. James’s Palace bewacht. Gemeinsam mit seiner 44-jährigen Gattin Fiona, eine Grundschullehrerin, befindet sich dieser nun allerdings in Haft. Ihnen wird vorgeworfen zu Beginn dieses Jahres ein 13-jähriges Mädchen mehrfach vergewaltigt und das Ganze auch noch gefilmt zu haben.

Vergewaltigung gefilmt und unter Pädophilen verbreitet

Dem nicht genug, sollen sie den Clip auch noch im Netz verbreitet haben. Beamten einer britischen Spezialeinheit gelang schließlich genau über dieses Video, das unter Pädophilen herumgereicht wurde, die Identifikation der beiden Tatverdächtigen, worauf hin diese das Anwesen des Paares ganz in der Nähe von Schloss Windsor in der Grafschaft Berkshire stürmte. Gefunden hatten die Beamten das Video zuvor auf einem Computer, der bei einer Hausdurchsuchung in London konfisziert wurde.

Ein Gerichtstermin ist für den 15. Dezember anberaumt.  Bis dahin verbleibt das Ehepaar in Untersuchungshaft.

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.