„Desperate Housewives“: Bald gibt es eine türkische Version

Große Freude unter türkischen Soap-Fans: Die Walt Disney Company Türkei hat kürzlich bekannt gegeben, dass sie eine lokale Produktion der legendären US-Serie "Desperate Housewives" plane. Der türkische Ableger soll voraussichtlich Ende des Jahres auf einem frei empfangbaren Sender unter dem Namen "Umutsuz Ev Kadınları." ausgestrahlt werden.

Bei der Serie handelt es sich um eine Koproduktion von Medyapim und Disney, die auf dem Kanal D. Sinan Ceylan zu sehen sein wird. Wie der Manager von der Walt Disney Company Türkei, Griechenland und Zypern mitteilte, sei die ganze Mannschaft auf Grund der Ko-Produktion schon ziemlich aufgeregt.

Türkische „Desperate Housewives“ bleiben dicht am Original

Dass das Ganze ein Erfolg wird, davon ist Fatih Aksoy, CEO von Medyapim, schon jetzt überzeugt. Seiner Ansicht nach hätte „Desperate Housewives“ das beste Drehbuch, das jemals für das Fernsehen geschrieben worden sei. Auch im Fall der Adaption für die Türkei werde das hohe Niveau des Originals beibehalten werden. Die türkische Produktion werde sich durchaus mit der US-Version messen lassen können.

In der türkischen Version wird Songül Öden den Part von Susan übernehmen. Bennu Yıldırımlar spielt die rothaarige Bree. Das ehemalige Model Gabrielle wird von Evrim Solmaz gegeben. Ceyda Düvenci wird als Lunette und Özge Özder als Edie zu sehen sein.

Die türkische Produktion ist allerdings nicht das erste Spinoff der beliebten amerikanischen Serie. Für das spanische und lateinamerikanische Publikum existieren bereits entsprechende Ableger.

US-Serie endet mit der achten Staffel

2005 und 2006 räumte das von Marc Cherry erschaffene und in den ABC Studios produzierte Original einen Golden Globe Award für die beste TV-Serie ab. Mittlerweile werden die Geschichten der Vorstadt-Damen in 200 Ländern weltweit ausgestrahlt und gehört zu einer der beliebtesten Serien der jüngeren Fernsehgeschichte. Wie ABC Television Network jedoch vor kurzem bekannt gab, soll mit der anstehenden achten Staffel nun Schluss sein.

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.