0:0 – Türkei spielt nur Unentschieden gegen Österreich

Am Schluss stand es zwischen Österreich und der Türkei noch immer 0:0. Die Türkei brauchte eigentlich einen Sieg, um dem Traum von der EM-Teilnahme möglichst nahe zu kommen.

Die Zuschauer im Wiener Ernst Happel-Stadion sahen ein ausgeglichenes Spiel. Beide Teams hatten gute Gelegenheiten, in Führung zu gehen. Bei den Österreichern tat sich Stürmer Arnautovic mit Chancen hervor, bei den Türken waren es der erst 19-jährige Alaba und Yilmaz. Leider gelang der Türkei kein weiteres Mal ein Last-Minute-Tor wie gegen Kasachstan am Freitag. Arda Turan hatte da per Freistoß in der 97. Minute getroffen.

Die Türkei, die momentan auf Rang 2 hinter Deutschland liegt, hätte bei einem Sieg den Abstand zu Verfolger Belgien auf vier Punkte erweitern können. Das wäre ein wichtiger Schritt in Richtung EM-Teilnahme gewesen. Mit dem Unentschieden kann der Vorsprung aber immerhin auf zwei Punkte ausgebaut werden. Die beiden Gruppenersten jeder Gruppe qualifizieren sich. Österreich hat nun mit dem Unentschieden keine Chance mehr auf eine EM-Teilnahme. Österreich hätte drei Tore schiessen müssen, um die Minimalchance zu wahren.

In den verbleibenden beiden Spielen der EM-Qualifikation geht es für die Türkei also weiter um alles oder nichts. Am 7. Oktober trifft das Team von Guus Hiddink auf Deutschland und am 11. Oktober auf Aserbaidschan. Belgien hat noch Kasachstan und ebenso Deutschland als Gegner vor sich.

Mehr zum Thema:

EM-Qualifikation: Türkei vor Entscheidungsspiel gegen Österreich

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.