Beckenbauer empfiehlt Ballack die Auswanderung

Für Franz Beckenbauer ist die sportliche Laufbahn von Michael Ballack fast vorbei. Der "Kaiser" sieht Ballack "am Lebensabend angekommen, fußballerisch gesehen".

Beckenbauer sieht zwar Ballacks Karriere in Deutschland auf der Zielgeraden, hält allerdings ein Engagement des Mittelfeldspielers in den USA für möglich, wie er in  einem Interview mit der Zeitschrift „Bunte“ äußert. Der ehemalige Kapitän der deutschen Nationalmannschaft hatte zuletzt eher neben dem Platz als darauf für Schlagzeilen gesorgt, als er den Streit um ein Abschiedsspiel in der Nationalelf mit Trainer Joachim Löw öffentlich über Wochen austrug. Die Auseinandersetzung hatte an seinem Image gekratzt. Michael Ballack hat 98 Länderspiele für Deutschland absolviert.

Abschiedsspiel-Streit mit Joachim Löw

Mitte Juni hatte er über seinen Berater Michael Becker die Erklärung verbreiten lassen, er habe erst „im Urlaub durch eine Pressemitteilung des DFB erfahren, dass der Bundestrainer nicht mehr mit mir plant. Form und Inhalt der Nachricht überraschen und enttäuschen mich zugleich, weil sie die vom Bundestrainer mir gegenüber gemachten Aussagen in keinster Weise widerspiegeln. Form und Inhalt der Mitteilung sind leider bezeichnend dafür, wie sich der Bundestrainer mir gegenüber seit meiner schweren Verletzung im Sommer letzten Jahres verhalten hat. Wenn jetzt so getan wird, als sei man mit mir und meiner Rolle als Kapitän der Deutschen Fußball-Nationalmannschaft jederzeit offen und ehrlich umgegangen, ist das an Scheinheiligkeit nicht zu überbieten. Und ein längst vereinbartes Freundschaftsspiel jetzt als Abschied zu deklarieren, ist aus meiner Sicht eine Farce. Ich weiß, dass ich meinen Fans dieses Spiel eigentlich schuldig bin, aber ich kann dieses ‚Angebot‘ nicht annehmen.“

Bankdrücker bei Bayer Leverkusen

In der Bundesliga hatte er zudem in der Vergangenheit häufiger auf der Bank von Bayer Leverkusen Platz nehmen müssen. Trainer Robert Dutt hatte auf einen Einsatz des erfahrenen Nationalspielers verzichtet und stattdessen Simon Rolfes – ebenfalls Nationalspieler – auf den Platz gestellt. Darauf machten vor Ende der Transferphase am 31. August noch Wechselgerüchte die Runde – der FC Fulham und die Blackburn Rovers sollen angeblich Interesse anmeldet haben – die allerdings von Leverkusens Sportdirektor Völler wieder dementiert wurden. Auch privat scheint Ballack nicht die beste Phase zu durchleben. Zuletzt waren Berichte über Probleme in seiner Ehe mit Simone Ballack aufgetaucht, mit der er drei Kinder hat.

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.