İsmail Şahin erinnert sich an Susan Sideropoulos: Sie fehlt mir sehr!

Als Mocca-Besitzer Deniz Ergün verzauberte İsmail Şahin seine weiblichen Fans zu Hauf. Drei Jahre lang war der deutsche Schauspieler türkischer Abstammung bei GZSZ zu sehen. Dort hatte er auch eine Liaison mit Verena Koch. An ihre Darstellerin Susan Sideropoulos erinnert sich der 35-Jährige sehr gerne zurück.

Vor sechs Jahren war İsmail Şahin ähnlich dramatisch wie seine Kollegin Susan aus „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ ausgestiegen. Ihn ereilte der endgültige und unwiderrufbare Serientod während seiner eigenen Hochzeitsfeier mit Sandra Lemke. Dass seine ehemalige Serien-Liebschaft den gleichen Weg gewählt hat, bezeichnet er gegenüber Promiflash als großen Verlust.

„Bei ihr dachte ich halt so: ‚Die Serie lebt von ihr‘. Dass Susan aufgehört hat, das finde ich echt schade. Weil ich fand Susan großartig. Ich habe mit ihr damals unglaublich gerne gespielt und sie ist halt eine besondere Persönlichkeit. Sie ist auch privat ein super Mensch. Ich mochte sie sehr, sie und ihren Mann“, schwärmt İsmail, der sicherlich gerne wieder mit ihr zusammenarbeiten würde.

İsmail schwärmt über Susans großes Herz

Zwei Jahre hat er damals mit Susan Sideropoulos gedreht. Intensiv lernten sich die beiden, die privat nie eine Liebesbeziehung hatten, während dieser Zeit kennen und vor allem schätzen. Seiner Meinung nach hat die Schauspielerin Eigentschaften, die nicht so ohne Weiteres bei jedem Menschen zu finden sind. Trotz dieser ganzen Medienaufmerksamkeit sei sie auf dem Boden geblieben, was er ganz besonders schätze. Stets sei sie höflich und nett. Egal zu wem, ob das jetzt ein Fan gewesen war oder irgendjemand den sie nicht gekannt habe. „Sie hat jeden immer mit offenem Herzen aufgenommen, das fand ich bei ihr immer großartig.“

Mehr hier:

İsmail Şahin: GZSZ war mein Sprungbrett!

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.