GZSZ-Star in Hollywood? Jörn Schlönvoigt will es schaffen

Mit dem US-amerikanischen Schauspieler Tim Williams ist derzeit der Hollywood-Faktor auf dem GZSZ-Set eingezogen. Dass ein Soap-Star umgekehrt auch im Land der unbegrenzten Möglichkeiten Fuß fassen kann, will Jörn Schlönvoigt, der in der Serie Philip Höfer spielt, beweisen. Ein entsprechendes Projekt steht im kommenden Jahr bereits an.

Wie viele Entwicklungsmöglichkeiten bieten sich einem jungen Schauspieler im Rahmen einer täglichen Serie? Wie schafft man es als Künstler dennoch international bekannt zu werden? Und: Werde ich überhaupt in anderen Rollen besetzt? Fragen über Fragen, die sich bestimmt nicht wenige Soap-Darsteller ein ums andere Mal stellen. Auch Jörn Schlönvoigt, der in der RTL-Serie „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ erst vor wenigen Wochen für Aufsehen sorgte, als er in Gestalt von Philip Höfer den Unfalltod von Verena Koch alias Susan Sideropoulos verursachte, kennt solche Gedanken sicherlich gut.

2012 dreht Jörn Schlönvoigt einen internationalen Kinofilm

Wie er im Interview mit dem Portal „klatsch-tratsch.de“ verrät, will er schon bald das große Experiment wagen und in einer internationalen Produktion mitwirken. Wird er den Sprung auf die großen Kinoleinwände schaffen? „Es ist auf jeden Fall machbar“, ist der 25-Jährige Freund von Serienkollegin Sila Sahin überzeugt. Während sie im Herbst in die USA geht, um dort ihre Fotos im US-Playboy zu bewerben, schmiedet er ebenfalls nicht uninteressante Pläne: „Ich drehe nächstes Jahr einen internationalen Kinofilm. Ich kann noch nichts dazu sagen und darf noch nicht darüber reden, aber es wird Anfang des nächsten Jahres passieren.“

Der Film werde eine „tolle Besetzung“ haben, auch namhafte amerikanische Schauspieler sollen mit dabei sein. Gedreht werde, das verrät Jörn schon jetzt, sowohl in Deutschland als auch in Amerika. Davon dass er diesem Projekt auch handwerklich gewachsen ist, ist er überzeug: „Ich denke, es ist auf jeden Fall möglich für jemanden, der aus einer täglichen Serie kommt, in einer großen Produktion zu bestehen. Wir spielen z.B. bei GZSZ unsere Szenen innerhalb einer halben Stunde, wo andere einen halben Tag dran drehen dürfen!“

Jörn will ein Schlageralbum mit Kristina Bach aufnehmen

Aufkommende Sorgen der Fans, dass er GZSZ bald verlassen könnte, schlägt er sogleich in den Wind: „Aufhören kann ich mir auf gar keinen Fall vorstellen. Ich kann mich bei ‚GZSZ’ jeden Tag als Schauspieler weiter entwickeln, für mich ist das meine Heimat.“ Entwicklung, das steht übrigens auch in musikalischer Richtung an. Auch in Sachen Musik soll es für ihn weiter gehen. Mit Schlager-Ikone Kristina Bach möchte er ein Schlageralbum produzieren. Kennen gelernt hatten sich beide während der RTL-Tanzshow „Let’s Dance“. Nähere Details zum Projekt sind allerdings noch nicht bekannt.

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.