Tour de France Gewinner Carlos Sastre beendet seine Karriere

Der Champion der Tour de France 2008 nimmt seinen Hut: Carlos Sastre hat am vergangenen Donnerstag nach 15 Jahren seine Profikarriere im Radsport beendet.

„Es ist an der Zeit, etwas Neues anzufangen, wenn ich auch im Moment noch nicht sagen kann, was das sein wird“, erklärte der 36-jährige Profisportler während einer Pressekonferenz Madrid.

Carlos Sastre kann mit der Weltspitze nicht mehr mithalten

Die Entscheidung zu diesem Schritt habe er bereits im vergangenen Jahr getroffen. Jetzt sei der Moment gekommen, um das Rad endgültig in die Ecke zu stellen. Noch einmal blickte der Spanier auf die Highlights seiner Karriere zurück. Neben dem Sieg der legendären Tour de France 2008 gehörten auch seine Triumphe an der Vuelta (Spanien-Rundfahrt) 2005 und 2007 sowie 2009 bei der Giro d’Italia mit dazu.

Allein aus finanziellen Gründen wolle er diesen Sport nun nicht weiter ausüben. Für ihn sei klar, dass er mit 36 Jahren nicht mehr auf dem geforderten Top Level mitfahren könne. „Ich wollte vom ersten bis zum letzten Tag professionell sein. Ich kenne meine Grenzen.“ In der aktuellen Saison ist Sastre für das Geox-Team gefahren. An der Vuelta konnte er diesmal nicht mehr mitzuhalten. Doch immerhin gelang es ihm in den Bergen als Edelhelfer seinem Teamkollegen Juan José Cobo zu einem Überraschungssieg zu verhelfen.

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.