Libyen: Türkisches Flugzeug unter Beschuss!

Ein türkisches Flugzeug wurde am Sonntag über Libyen beschossen. Kurz zuvor hatte es Hilfsgüter abgeworfen. Über die Hintergründe des Angriffs wird noch spekuliert.

Bei seinem Besuch in Libyen versprach der türkische Ministerpräsident Erdogan der libyschen Übergangsregierung Hilfe in allen notwendigen Bereichen. Die ersten Lieferungen von Hilfsgütern erfolgten am Sonntag. Die Übergangsregierung empfahl einen Abwurf in den frühen Morgenstunden, um Zwischenfälle zu verhindern. Über einem Ort an der Grenze zu Niger wurde ein Teil der 14 Tonnen Hilfsgüter mit Fallschirmen abgeworfen. Das Flugzeug landete anschließend auf dem Militärlandeplatz von Benghasi.

Der Rest der Güter wurde von einem weiteren türkischen Flugzeug über der Stadt Waddan abgeworfen. Auf dem Weg nach Benghasi wurde es plötzlich mit Flugabwehrraketen beschossen. Durch das niedrige Gewicht nach dem Abwurf, konnte der Pilot dem Beschuss ausweichen und schnell an Höhe gewinnen. Das Flugzeug landete sicher in Benghasi. Es wird vermutet, dass Gaddafi-Anhänger für den Angriff verantwortlich sind. Der Vorfall wird untersucht.

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.