Fan ersteigert Schweighöfers Schlüpfer für 2000 Euro!

Die Aktion vor dem Brandenburger Tor war nicht von schlechten Eltern. Dank sehr guter Besucherzahlen löste Schauspieler Matthias Schweighöfer Anfang September eine freizügige Wette ein. Nur in Boxershorts posierte er vor dem Brandenburger Tor. Jetzt wurde das schwarze Textil für einen guten Zweck versteigert.

„Wenn wir das schaffen, am ersten Wochenende 500.000 Zuschauer zu kriegen oder 400.000, dann renne icke mit’m Schlüpper durchs Brandenburger Tor“, hat der 30-jährige Schweighöfer bereits vor wenigen Wochen in einem Facebook-Video angekündigt. Selbstverständlich ließ er den Worten Taten folgen und kündigte zudem an, dass diese Nackedei-Aktion durchaus nicht nur als Werbung für seinen Film gedacht sei. Das edle Hugo Boss-Stück sollte für einen guten Zweck versteigert werden.

Ebay-Aktion von Schweighöfer lockte 70 Interessierte an

Jetzt ist klar, wem der Erfolg seines Regiedebüts „What A Man“ jetzt ebenfalls zu Gute kommt: Schweighöfer spendet den Erlös der Kinderrechtsorganisation „Save the children“. Zuvor war am vergangenen Sonntagnachmittag eine entsprechende Ebay-Auktion erfolgreich abgeschlossen worden. 70 User boten für die schlichte schwarze Boxershorts.

Ein weiblicher Fan, dessen Identität bisher nicht bekannt ist, hatte nun die Nase vorn. Mit einem Gebot über 2000 Euro erhielt sie den Zuschlag. Neben dem Verkaufspreis gibt das Unternehmen Hugo Boss noch einmal 2500 Euro dazu, so dass insgesamt 4500 Euro an die Organisation überwiesen werden können.

Mehr hier:

Matthias Schweighöfer: Der Luxuskörper – die Fotos!

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.