Kampf gegen die Arbeitslosigkeit: Türkei will Wochenarbeitszeit reduzieren

Wie der türkische Entwicklungsminister Cevdet Yilmaz nun bekannt gab, plant die Regierung die maximale Arbeitszeit pro Woche um drei bis vier Stunden zu kürzen. Ziel ist die Zahl der Beschäftigungsverhältnisse im Land weiter anzukurbeln.

Nach Meinung von Cevdet Yilmaz würden derzeitige Rechtsvorschriften bezüglich der Arbeitszeiten einen weiteren Abschwung der Arbeitslosenquote in der Türkei verhindern. „Es herrscht ein System, das lange Arbeitszeiten mehr fördert als eine Steigerung der Beschäftigungsverhältnisse.“ Das sei, so der Minister, nicht nachhaltig.

Ali Babacan hält Reduzierung um vier Stunden für effektiv

Mit der geplanten Gesetzgebung, so Yilmaz weiter, solle mehr Menschen zu einer Anstellung verholfen werden. Der Stellvertretende Ministerpräsident Ali Babacan ist ebenfalls von einer solchen Maßnahme überzeugt. Wie er bereits zuvor darlegte, könne eine Reduzierung der Wochenarbeitszeit um vier Stunden eine Senkung der Arbeitslosenquote um drei bis fünf Prozent bewirken.

Türkische Arbeitnehmer arbeite meist um die 49 Stunden

Die Arbeitszeiten in der Türkei sind nach dem Gesetz Nummer  4857 innerhalb des Arbeitsrechts geregelt, welches im Jahr 2003 das Gesetz Nummer 1475 aus dem Jahr 1971 ablöste. Paragraph 4857 beschränkt die Arbeitszeit der türkischen Arbeitnehmer auf maximal 45 Stunden pro Woche. Durch Paragraph 1475 werden den Arbeitgebern hier jedoch einige Spielräume gestattet. Die Folge: In der Praxis arbeiten die Menschen im öffentlichen wie im privaten Sektor oftmals bis zu 49 Stunden.

Erst am vergangenen Donnerstag teilte das türkische Institut für Statistik (TURKSTAT) mit, dass die Arbeitslosenquote der Türkei im Juni 2011 auf 9,2 Prozent gefallen sei. Im Vorjahreszeitraum lag sie noch bei 10,5 Prozent. Beobachter gehen davon aus, dass ein stabiles Wachstum der türkischen Wirtschaft die Arbeitslosenquote bis zum Ende des Jahres noch weiter senken könnte.

Mehr hier:

Arbeitslosenrate in der Türkei weiter gesunken

Welche Krise? Türkische Wirtschaft erneut überragend

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.