Lamya Kaddor: „Der Weg von Papst Benedikt XVI. führt in die Vergangenheit“

Lamya Kaddor, Islamwissenschaftlerin und Religionspädagogin, befürchtet, "dass der Papst nicht gekommen ist, um sich ernsthaft auszutauschen".

Was sagen Deutsch-Türken zum Papstbesuch? Welche Bedeutung hat der am Donnerstag beginnende Papstbesuch für sie und wie beurteilen sie es, dass der Papst eine Rede im Deutschen Bundestag hält? Die Deutsch Türkischen Nachrichten haben nachgefragt.

Lamya Kaddor, Islamwissenschaftlerin und Religionspädagogin:

„Der Weg von Papst Benedikt XVI. führt in die Vergangenheit, aber der Blick der Menschen geht in Richtung Zukunft. Der Islam ist nicht die einzige Religion, die sich um ein zeitgemäßes Religionsverständnis bemühen muss. Sein Besuch in Deutschland könnte eine Gelegenheit zum Austausch sein, ich befürchte nur, dass der Papst nicht gekommen ist, um sich ernsthaft auszutauschen.“

Lesen Sie hier die Statements von: Eren Güvercin, Ismail Ertug, Arif Ünal, Cemil Sahinöz, Tülay Schmid, Macit Karaahmetoglu, Ercan Karakoyun

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.