Gina-Lisa Lohfink: Ausraster auf der Reeperbahn!

Dass Gina-Lisa Lohfink kein Kind von Traurigkeit und schon gar nicht auf den Mund gefallen ist, das hat sie schon mehrfach unter Beweis gestellt. Jetzt soll die 25-Jährige mit einer Gruppe Mädchen auf der Reeperbahn aneinander geraten sein.

Dass das blonde Model in der Nacht zum Freitag zugeschlagen hat, bestreitet sie. Aus ihrer Sicht habe man sich nur „primitiv angeschrien“. Vorausgegangen war der Szenerie, in die letztlich sogar die Polizei einschreiten musste, eine Beleidigung ihrer Begleitung.

Gina-Lisa wurde wegen Körperverletzung angezeigt

Gemeinsam mit ihrer Big Brother-Bekanntschaft David Ortega war die „Germany’s Next Topmodel“-Kandidatin 2008 auf der Hamburger Vergüngungsmeile unterwegs, um in ihren 25. Geburtstag hinein zu feiern. In der „Shooter’s Bar“ auf der Großen Freiheit genossen beide einen unbeschwerten Abend, bis eine Gruppe Mädchen auf den Plan trat, die den spanischen Frauenschwarm fotografieren wollte. Mit ihnen kam es offenbar zu Reibereien, die um vier Uhr morgens vor der Tür des Lokals ihre lautstarke Fortsetzung fanden. „Sie haben meinen Freund David als Hurenbock und Schwuchtel beschimpft. Daraufhin bin ich ausgerastet und wir haben uns primitiv angeschrien. Geschlagen haben wir uns nicht“, so die ehemalige „Alm“-Bewohnerin gegenüber „Bild“.

Ob das Ganze wirklich so harmlos war. Wie ein Polizeisprecher bestätigte, solle gegen Gina-Lisa eine Anzeige wegen Körperverletzung anhängig sein.

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.