Herzogin von Alba: Pikante Fotos überschatten späte Hochzeit

Es sollte der schönste Tag im Leben der 85-jährigen Herzogin von Alba werden. An diesem Mittwoch trat sie gemeinsam mit ihrem 25 Jahre jüngeren Beamten Alfonso Díez vor den Traualtar. Jetzt wird das freudige Ereignis von einem Nackt-Foto-Skandal überschattet.

Eine spanische Zeitung hat offenbar etwas in der Vergangenheit der betagten Dame gegraben und gut 30 Jahre alte Fotos zu Tage gefördert. Die Titelseite ziert jetzt ein „historisches“ Oben-Ohne-Foto der Herzogin, die eine solche Veröffentlichung angesichts ihres Hochzeitstages als etwas unpassend empfindet. Cayetana Fitz James Stuart, so ihr vollständiger Name, gilt als eine der reichsten Frauen Spaniens und will nun juristisch gegen das Blatt vorgehen.

Ungeachtet des medialen Fauxpas feierte das ungleiche Paar im Dueñas-Palast der Herzogin in Sevilla eine rauschende Hochzeit im kleinen Kreis. Die Trauung, an der gut 40 Gäste aus dem engsten Umfeld der Eheleute teilnahmen, wurde von gleich drei Geistlichen vorgenommen.

Herzogin von Alba besitzt bis zu 3,5 Milliarden Euro

Um ein drittes Mal heiraten zu könnten musste die exzentrische Witwe zahlreiche Widerstände vor allem innerhalb der eigenen Familie überwinden. Bedenken hatten vor allem ihre sechs Kinder aus erster Ehe, die offenbar um ihre Millionen schweres Erbe fürchteten. Skeptisch war auch König Juan Carlos, den sie zuvor nach alter Tradition um sein Einverständnis bat. Der Wert ihres gesamten Vermögens wird auf etwa 0,6 bis 3,5 Milliarden Euro geschätzt. Ihr jetziger Ehemann arbeitete zuvor für ein Monatsgehalt von 2000 Euro für die staatliche Sozialversicherung in Madrid. Er hat den Dienst nun quittiert und ist nach Sevilla umgezogen.

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.