Apple-Mitbegründer Steve Jobs ist tot

Apple-Mitbegründer Steve Jobs ist im Alter von 56 Jahren gestorben. Er erlag seinem Krebsleiden im Kreis seiner Familie am Mittwoch im kalifornischen Palo Alto.

Im August hatte Jobs die Führung der Geschäfte von Apple abgegeben. Er gilt als Erfinder der Technologie-Geräte iPhone, iPod und iPad. Apple trauert um einen „Visionär und ein kreatives Genie“. „Die Welt hat einen faszinierenden Menschen verloren“, heißt es weiter von Seiten Apples und: „Die, die das Glück hatten, ihn zu kennen und mit ihm zu arbeiten, haben einen Freund und Mentor verloren. Steve lässt ein Unternehmen zurück, wie nur er es aufbauen konnte und das immer in seinem Geiste arbeiten wird.“

Bereits ferngeblieben war Jobs der Vorstellung des neuen iPhones 4S am Dienstag, nur wenige Stunden vor seinem Tod. US-Präsident Barack Obama erklärte: „Die Welt hat einen Visionär verloren“. Microsoft-Mitgründer Bill Gates sagte: „Ich bin wirklich traurig“ […] Ich habe Steve vor etwa 30 Jahren zum ersten Mal getroffen und wir waren Kollegen, Mitbewerber und Freunde über mehr als die Hälfte unserer Leben. […] Für die, die das Glück hatten, mit ihm zu arbeiten, war es eine unglaublich große Ehre. Ich werde Steve enorm vermissen.“

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.