Lady Gaga kommt ins Fernsehen!

Lady Gaga polarisiert die Musikwelt. Die schräge, wie gleichermaßen geniale Sängerin und Songwriterin schreibt nicht nur Hits am laufenden Band, sondern fällt auch gerne aus dem Rahmen. Ihre bisherige Karriere soll jetzt sogar verfilmt werden.

Bei US-Präsident Barack Obama konnte Stefani Joanne Angelina Germanotta, so ihr bürgerlicher Name, erst vor kurzem einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Im Rahmen eines Spenden-Dinners trafen der mächtigste Mann der Welt und die Pop-Queen aufeinander. Der Staatsmann äußerte sich später äußerst wohlwollend über die Begegenung, die zumindest für die Künstlerin eines der wichtigsten Treffen im Leben der 25-Jährigen gewesen sein dürfte.

Verfilmung von „Poker Face: The Rise And Rise Of Lady Gaga“

Mit genau diesem beschäftigen sich gerade auch Produzenten bei Lifetime Network. Sie arbeiten gerade an dem Film „Fame Monster: The Lady Gaga Story“, der auf dem Buch „Poker Face: The Rise And Rise Of Lady Gaga“ von Maureen Callahan basiert.  Norman Snider, bekannt durch „Casino Jack“ soll für das Drehbuch verantwortlich zeichnen.

Lady Gaga selbst, die binnen der vergangenen zwei Jahre einen der spektakulärsten Durchbrüche im derzeitigen Musikgeschäft hinlegte, ist allerdings nicht in das Projekt involviert. Wer die Rolle der wandlungsfähigen Interpretin von „Poker Face“, „Paparazzi“ oder „Bad Romanze“ übernehmen wird, ist bisher noch nicht bekannt.

http://www.youtube.com/watch?v=RFGokEbMuzo&feature=related

Mehr hier:

Lady Gaga: Wahlkampf für Barack Obama

“Tötet den Superstar nicht”: Lady Gaga mahnt Amy Winehouse Fans

Mit Rollstuhl auf die Bühne: Lady Gaga verärgert Behinderte


Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.