Erdogans Mutter gestorben

Die Mutter des türkischen Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdogan ist am Freitagmorgen in Istanbul gestorben.

Tenzile Erdogan ist türkischen Medienberichten zufolge am Freitagmorgen im Istanbuler Medipol-Krankenhaus um 9:15 gestorben. Am 30. September kam sie mit Bauchschmerzen und hohem Fieber ins Krankenhaus. Am 1. Oktober wurde ihre Gallenblase operativ entfernt. Trotzdem konnte ihr nicht mehr geholfen werden.

Tenzile Erdogan ist im Alter von 83 Jahren gestorben. Erdogan hat alle seine Termine abgesagt. Vor seinem Staatsbesuch in Südafrika hatte Erdogan noch seine Mutter im Krankenhaus besucht und erklärt: „Meiner Mutter geht es gut, aber betet für sie. Wenn es ihr nicht besser gehen würde, würde ich nicht verreisen.“ Am Donnerstagabend hatte er sie im Krankenhaus noch einmal besucht. Als er die Nachricht von ihrem Tod am Freitagmorgen bekam, fuhr er ohne Sicherheitsleute sofort zu ihr ins Krankenhaus.

Tenzile Erdogan wird am Sonnabend in Istanbul auf dem Karacaahmet Friedhof beerdigt. Das Totengebet findet Samstagmittag in der Istanbuler Fatih-Moschee statt.

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.