Neuer Ärger für Mark Medlock: 30.000 Euro-Klage am Hals

Die Schlagzeilen um den einstigen DSDS-Gewinner Mark Medlock reißen nicht ab. Nach einem Ausraster im Flugzeug und der Trennung von Produzent Dieter Bohlen, verklagt ihn jetzt ein ehemaliger Vermieter auf 30.000 Euro.

Die hohe Summe, die der einstige Kölner Vermieter nun als Schadensersatz verlangt, kommt zustande, weil Mark Medlock damals durch ein offenes Feuer einen Brand verursacht hat, in dessen Folge die Dachwohnung vollständig ausbrannte. Auch das Mobiliar, das zur Wohnung gehörte, wurde komplett zerstört. Da nach dem Brand im Juli 2010 keine Entschädigung von Seiten des Sängers gezahlt wurde, muss das nun durch ein Gericht geklärt werden.

Mark Medlock hat sich nicht mehr gemeldet

Gegenüber „Bild“ erklärt Alexander Etzel, der Ex-Vermieter des „DSDS“-Siegers, warum er nun den Schritt vors Gericht geht: „Herr Medlock hatte geliehene Möbel von mir in der Wohnung. Auch die Küche ist verbrannt. Doch für den Schaden kommt Medlocks Versicherung nicht auf. Ich hätte es gerne anders geklärt, aber er hat sich nie wieder gemeldet.“

Wie das Feuer verursacht wurde, ist bisher nicht abschließend geklärt. Es wird jedoch spekuliert, dass Mark Medlock mit einer brennenden Zigarette eingeschlafen sein könnte. In seiner vorherigen Wohnung in Offenbach war ihm das schon einmal passiert.

Mehr hier:

Dieter Bohlen schmeißt Mark Medlock raus

DSDS: Mark Madlock rastet im Flugzeug aus


Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.