Doktortitel für Kylie Minogue

Schmunzelnd sitzt sie da in ihrer akademischen Tracht "Dr. Kylie" kann es offenbar noch gar nicht richtig fassen. Dann wird sie aufgerufen und tritt ans Rednerpult. Eine britische Universität hat dem Weltstar jetzt die Ehren-Doktorwürde verliehen.

Die australische Sängerin erhielt den Titel in Gesundheitswissenschaften von der  “Anglia Ruskin University” in Essex für ihr Engagement in Sachen Brustkrebs-Aufklärung. Sie selbst war 2005 daran erkrankt und kämpfte sich mühsam zurück ins Leben. Heute gilt sie als geheilt.

„Ich habe mich schon vor meiner Erkrankung eingesetzt“, erklärt sie nach der Zeremonie. „Nach meiner Diagnose hat das Thema natürlich an Bedeutung gewonnen.“ Wenn man selbst die Diagnose erhalte, werde das ganze sehr viel realer und man schätze die Arbeit aller Beteiligten viel mehr. Zuvor zeigte sich die 43-Jährige in ihrer Dankesrede sichtlich stolz über die Auszeichnung: „Ich habe nie studiert, mein Vater wird sehr stolz sein, wenn er die Bilder sieht.“

In diesem Sinne, herzlichen Glückwunsch, Dr. Minogue!

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.