Herzogin von Alba: Nun hat sie auch den Segen des Königs

Ihre spanischen Fans bejubelten die 85-Jährige Herzogin Alba nach der dritten Hochzeit. Sie schaffte es alle Hürden aus dem Weg zu räumen und ihren Willen durchzusetzen. Dabei hielt sie sich an die Vorgaben ihrer Familie und bat den spanischen König Juan Carlos um seinen Segen für die Hochzeit.

König Carlos soll, wie der Rest des spanischen Königshauses, zunächst gegen die Hochzeit gewesen sein. Nach Angaben der Zeitung „Frankfurter Allgemeine“ soll Carlos Fitz-James Stuart, der älteste Sohn der Herzogin, sogar mit dem König besprochen haben, seine Mutter von ihrem Vorhaben abzubringen. Schnell wurde jedoch klar, dass das bei der jung gebliebenen Herzogin von Alba, mit vollständigem Namen Cayetana Fitz James Stuart, nicht möglich ist. Ihr sechs Kinder aus erster Ehe stimmte sie milde, indem sie einen Teil ihres Erbes aufteilte. Der König gab ihr schließlich seinen Segen.

Nur zwei ihrer Kinder erschienen nicht auf der Hochzeit im kleinen Rahmen. Ganz anders als bei ihren vorherigen Hochzeiten gab sie ihrem Alfonso vor nur rund 40 Gästen das Ja-Wort. Das Königshaus war nicht geladen. Ihre beiden ersten Ehemänner verstarben. Das Vermögen der Herzogin wird auf 0,6 bis 3,5 Milliarden Euro geschätzt. Ihr frischangetrauter Ehemann Alfonso Díez wird nun auch keine Geldsorgen mehr haben müssen. Der 60-Jährige hat bei der staatlichen Sozialversicherung gekündigt und ist zu seiner Frau nach Sevilla gezogen. Davor geht es erstmal in die Flitterwochen nach Thailand.

Mehr zum Thema:

Herzogin von Alba: Die schönsten Bilder ihrer schrägen Hochzeit

Herzogin von Alba: Pikante Fotos überschatten späte Hochzeit

Herzogin von Alba: Was sieht ihr Ehemann bloß in ihr?

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.