EM-Quali: Die ganze Türkei fiebert mit Deutschland

Im vergangenen Jahr hatte Aserbaidschan die Türkei im Hinspiel mit 1:0 geschlagen. Heute kann die Türkei zuhause in Istanbul Vergeltung üben, ihr Schicksal liegt allerdings in deutscher Hand.

Der Trainer der türkischen Nationalmannschaft Hiddink ist zuversichtlich, dass sein Team in letzter Sekunde noch einen Platz bei den Playoffs der Europameisterschaft 2012 ergattern wird: „Wir müssen Aserbaidschan schlagen und uns den Weg in die Endrunde verdienen“, sagte der Niederländer bei einer Pressekonferenz am Montag. „Wenn wir als ein Team auftreten, wie es auch Aserbaidschan zu Hause getan hat, dann sollten wir gewinnen. Wenn wir dieses Spiel nicht gewinnen, heißt das, wir haben es auch nicht verdient an der EM 2012 teilzunehmen“, so Hiddink.

Belgien einen Punkt vor Türkei in der Tabelle

Wenn die Belgier allerdings gegen Deutschland gewinnen, nützt den Türken nicht einmal ein Sieg. Die Belgier liegen momentan einen Punkt vor den Türken in der Tabelle. Doch an einen Sieg gegen Deutschland glaubt nicht einmal Georges Leekens, Trainer der Belgier: „Es wäre die größte Überraschung des Jahres [wenn wir gewännen],“ so Leekens. Wenn Belgien gegen Deutschland verliert, genügt der Türkei sogar ein Unentschieden gegen Aserbaidschan. Sollte die Türkei die Endrunde der EM 2012 nicht erreichen, wird davon ausgegangen, dass die Zusammenarbeit des türkischen Fußballverbands TFF mit Hiddink höchstwahrscheinlich nach nun 14 Monaten beendet sein wird.

Mehr zum Thema:

Türkei vs. Aserbaidschan: Hiddink gibt sich siegessicher

Deutsch-Türke Ilkay Gündogan vor Nationalmannschafts-Debüt!

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.