Rettung in Sicht: Hochwasser-Opfer bekommen neue Unterkünfte

Nach dem verheerenden Unwetter in Antalya hat sich die Lage nun wieder beruhigt. Das Dorf Haskizilören, vom Hochwasser fast vollkommen zerstört, soll wieder aufgebaut werden. Das versichert die Regierung den Dorfbewohnern.

Der türkische Minister für Umwelt und Städtebau, Erdogan Bayraktar, machte sich persönlich ein Bild der vom Unwetter betroffenen Orte. Bei einem Rundgang durch das Dorf Haskizilören in Antalya erklärte er, zunächst würden die Familien der vollkommen zerstörten Häuser neue Unterkünfte bekommen. Diese sollten weiter entfernt vom Flussbett errichtet werden, um eine erneute Gefahr durch Hochwasser auszuschließen.

Insgesamt starben sieben Menschen, zwei werden vermisst

Die Arbeit an den beschädigten Häusern solle ebenfalls so schnell wie möglich beginnen. Bis jetzt habe man große Fortschritte bei den Aufräumarbeiten gemacht. „Die Straßen sind wieder vollkommen frei. Das Stromnetz funktioniert wieder und in Haskizilören wird dreimal am Tag Essen an die Dorfbewohner verteilt“, so Bayraktar.

In der Nacht auf Montag wurde die Westküste der Türkei von einem verheerenden Unwetter überrollt. Teile Antalyas waren noch bis Mittwoch vom Rest der Stadt abgeschnitten. Insgesamt starben in den Küstenregionen sieben Menschen, zwei weitere werden noch vermisst.

Mehr hier:

Unwetter in Antalya: Die Bilder der Verwüstung

Unwetter in Türkei: “Ort von der Landkarte gefegt”

Stürme in der Türkei wüten weiter: Jetzt sieben Tote!

Hochwasser in der Türkei fordert erste Opfer

Hochwasser: Sechs Menschen in Urlaubsregion Antalya vermisst

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.