Ebru Gündes: Kaiserschnitt wegen Gehirnblutung

Schon am Samstag soll die türkische Sängerin Ebru Gündes eine Tochter bekommen. Da sie ihr Kind aufgrund einer Gehirnblutung, die sie vor 12 Jahren erlitten hat, jedoch nicht auf normalem Weg zur Welt bringen kann, wird es jetzt per Kaiserschnitt geholt.

Ebru Gündes hat ihren Geburtstermin bekannt gegeben. Grund waren die Gerüchte vergangener Woche, sie hätte ihr Kind schon bekommen. Der Zeitung „Habertürk“ sagte sie, es werde erst am Samstag soweit sein. Eine normale Geburt komme nicht in Frage. Die Sängerin Ebru Gündes erlitt vor 12 Jahren eine Gehirnblutung. Eine Geburt sei deshalb zu gefährlich. Bei dem geplanten Kaiserschnitt werde der Hirnspezialist Dr. Cengiz Kuday anwesend sein. Er überwacht ihren gesundheitlichen Zustand seit 1999.

Nach der Geburt müssen ihre Fans sie nicht lange vermissen. Gündes betonte, sie werde schnell wieder auf die Bühne zurückkehren. Sie könne nicht zu lange allein sein. Ebru Gündes ist seit 2010 mit dem aserbaidschanischen Geschäftsmann Reza Zarrab verheiratet. Das Paar wird sein erstes Kind „Alara“ nennen, so Gündes.

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.