Doug Hutchison: Seine 17-jährige Frau fliegt bei Facebook raus

Als der 51-jährige Schauspieler Doug Hutchison vor einigen Monaten die damals erst 16-jährige Courtney Stodden heiratete, sorgte das für heftige Kontroversen. Jetzt wurde das Mädchen kurzzeitig aus Facebook ausgesperrt. Ihre Mutter Krista Keller hat bereits einen Verdacht, warum.

Freizügige Fotos, einschlägige Videoclips und ein Auftritt, der wenig mit einem minderjährigen Mädchen gemein hat – die mittlerweile 17-jährige Courtney Stodden polarisiert.

Sind Ehefrauen eifersüchtig auf Courtney Stodden?

Eine, die trotz aller Kritik immer hinter ihr steht und sie wie eine Löwin verteidigt, ist ihre Mutter Krista Keller. Auch jetzt, da Courtney aus dem Zuckerberg-Portal geflogen ist, hat sie bereits die passende Erklärung. „Es ist die Eifersucht der Frauen gegenüber meiner Tochter“, erklärt sie gegenüber dem Magazin „E! Online“.

Innerhalb des Netzwerkes kann jeder User das Profil eines anderen melden und so zum Beispiel auf mögliche Verstöße gegen die Nutzungsbedingungen aufmerksam machen. Keller ist der Ansicht, dass ihre Tochter sich nicht unangemessen verhalten habe. Die Frau des 51-jährigen „Green Mile“-Stars sei in einem Badeanzug zu sehen. Von Nacktheit keine Spur. Viele Männer und junge Mädchen würden ihre Seite lieben, so die verärgerte Mutter weiter, „aber wenn die Ehefrauen ihre Männer auf ihrer Seite erwischen, tun sie sich zusammen und erreichen, dass Courtney rausgekickt wird“.

Facebook-Sperrung soll ein Irrtum gewesen sein

Mittlerweile ist die Facebook-Fanseite, die wegen  „unpassenden sexuellen Verhaltens“ geschlossen wurde, wieder freigeschaltet. Das Netzwerk entschuldigte sich bei Courtney und gab ihr den alten Account wieder zurück. Gegenüber „E! News“ eklärte das Unternehmen: „Diese Seite wurde irrtümlicherweise entfernt und ist wieder hergestellt worden. Wir entschuldigen uns für jede Unannehmlichkeit, die das verursacht hat.“

Mutter und Tochter wollen nicht gegen Facebook vorgehen, hoffen jedoch, dass sich die Plattform intensiver mit dem Thema Cyber-Mobbing auseinandersetzen wird.

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.