Schock für Selena Gomez: Freundin von Justin Bieber erhält Morddrohungen

Erst am vergangenen Wochenende wurden Morddrohungen gegen Justin Bieber öffentlich. Via Facebook wurde er davor gewarnt, ein Konzert in Chile zu geben. Nur wenige Tage später trifft es jetzt auch seine Freundin Selena Gomez. Diese sieht das Ganze jedoch nicht so gelassen wie Justin. Sie zieht vor Gericht.

Anders als im bei Justin, steckt im Fall von Selena ein einziger Mann dahinter. Gegen den 46-jährigen Thomas Brodnicki haben die junge Sängerin und ihre Anwältin Blair Berk bereits eine einstweilige Verfügung erwirken können. Dennoch hat das Mädchen Angst um ihr Leben, weshalb sie jetzt auch gegen ihn vor Gericht zieht.

Stalker kam bereits mehrmals nach Los Angeles

Denn Brodnicki ist als Stalker kein Unbekannter. Gegenüber seinem Therapeuten soll er erklärt haben, dass Gott ihm befohlen hätte, die 19-Jährige umzubringen. Zudem reiste er bereits drei Mal von Chicago nach Los Angeles einzig, um Selena zu treffen. Das wurde auch in den entsprechenden Papieren festgehalten, die jetzt bei Gericht eingereicht wurden.

Thomas Brodnicki wird als „sehr gefährlich“ eingestuft

Wie das Promi-Portal „tmz.com“ berichtet, nimmt die Polizei den Fall auf Grund des brisanten Hintergrunds „sehr ernst“. Der Mann soll nach Angaben von Gomez und ihrer Anwältin bereits seit letztem Monat in Behandlung sein, weil er drohte „Menschen auf der Straße die Augen auszukratzen.“ Dort hatte er seine Drohungen gegenüber der Sängerin mehrfach wiederholt. Mittlerweile hat sich die „Threat Management Unit“, eine Spezialeinheit, des Falls angenommen. Sie stufen den Mann als „extrem gefährlich“ ein.

Mehr hier:

Gab Justin Bieber eine Million Dollar für Selena Gomez aus?

Justin Bieber: Hysterische Fans stürmen Hotel in Chile

Justin Bieber: Morddrohungen via Facebook!



Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.