Bitlis: Sechs Tote bei Explosion

Eine Bombenexplosion auf einer Straße in Bitlis kostete sechs Menschen, darunter ein kleines Mädchen, das Leben. Wer für den Anschlag verantwortlich ist, ist noch nicht klar.

In der Provinz Bitlis, im Osten der Türkei, explodierte am Dienstag eine Bombe. Ziel des Anschlags war vermutlich die Polizei. Zur Explosion kam es, als ein Polizeifahrzeug den Landkreis Güroymak verließ. An der Straße war offenbar eine Bombe versteckt. Hinter dem Polizeifahrzeug befand sich ein Auto mit Zivilisten. Der Gouverneur von Bitlis und der Bürgermeister von Güroymak bestätigten den Vorfall. Ein Bekennerschreiben liegt noch nicht vor.

Bei der Bombenexplosion kamen vier Polizisten und zwei Zivilisten, darunter ein zweijähriges Mädchen ums Leben, berichtet die türkische zeitung „Hürriyet“. Zahlreiche Verletzte wurden ins Krankenhaus gebracht. Augenzeugen berichten, die Explosion habe einen riesigen Krater hinterlassen. Die Polizei sucht derzeit im Umkreis nach Verdächtigen.

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.