Zu erfolgreich: RTL stellt „Doctor’s Diary“ ein!

Die Nachricht dürfte die Fans an diesem Mittwoch mitten aus ihrer wohligen "Doctor's Diary"-Welt gerissen haben. Nach drei erfolgreichen Staffeln stellt RTL die Produktion ein. Der Grund: Das Format war zu erfolgreich. Die Verpflichtungen der Crew außerhalb der Serie wurden zu hoch.

Der konsequent deutsche und zudem humoristische Gegenentwurf zu US-Formaten wie „Grey’s Anatomy“ oder „Emergency Room“ begeisterte Publikum wie Kritiker gleichermaßen. Drei Staffeln lang vefolgten sie die amüsanten Geschichte rund um die blonde Assistenzärztin Margarete „Gretchen“ Haase. Zu einer vierten Runde kommt es jetzt allerdings nicht mehr.

Dabei schien die Welt absolut in Ordnung. 2008 wagte RTL die damals exotisch wirkende Produktion und traf damit voll ins Schwarze. Für die Geschichten aus der Feder von Drehbuchautor Bora Dagtekin („Türkisch für Anfänger“) folgten traumhafte Quoten und dutzende Preise, wie zum Beispiel der Deutsche Comedypreis, der Bayerische Fernsehpreis oder auch der Adolf Grimme Preis. Angespornt durch den Erfolg folgten Serien wie „Danni Lowinski“ und „Der letzte Bulle“.

Fitz und Amft haben beachtliche Karrieresprünge hingelegt

Doch gerade dieser Trubel hat das Ensemble rund um Florian David Fitz, er spielt den Oberarzt Marc Meier, Diana Amft und Kai Schumann in die Klemme gebracht. Die Verpflichtungen abseits von „Doctor’s Diary“ haben mittlerweile ein Ausmaß erreicht, das eine Vereinbarkeit mit der Serie nicht mehr zulässt.

Vor allem für Fitz wurde es eng: Er trat als Gast in diversen anderen Produktionen auf. Aktuell ist er in Til Schweigers Kinofilm „Männerherzen“ zu sehen. Mittlerweile schreibt er selbst Drehbücher und führt auch Regie. Kollegin Diana Amft ergeht es ähnlich. Ihr Film „Frisch gepresst“ nach dem Roman von Susanne Fröhlich („Moppel-ich“) ist demnächst ebenfalls im Kino zu sehen. RTL-Bereichsleiterin Fiction, Barbara Thielen, muss nun nach nur 24 Folgen erklären: „Nach vielen Gesprächen mit allen Beteiligten vor und hinter der Kamera ist jetzt klar, dass sich das Team von ‚Doctor’s Diary‘ auf längere Sicht nicht mehr zusammenbringen lässt, da sie von anderen Projekten beansprucht werden. Wir bedauern diesen Umstand sehr und hätten gerne noch eine weitere Staffel beauftragt.“

Hier ein paar amüsante Outtakes der Serie:

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.