Gaddafi ist tot!

Gaddafi wurde gefasst. Der libysche Übergangsrat gab seine Gefangennahme bekannt. Er war offenbar schwer an beiden Beinen verletzt. Wie mehrere Nachrichtenagenturen übereinstimmend melden, soll der einstige Diktator tot sein.

Wie der türkische Nachrichtensender „NTV“ berichtete, wurde Gaddafi verwundet aufgefunden. Die Gaddafi-Hochburg Sirte ist gefallen. Der libysche Übergangsrat gab seine Gefangennahme bekannt. „BBC“ meldet, dass die libyschen Rebellen Gaddafis Gefangennahme bereits feiert, es sich jedoch auch um Gerüchte handeln könnte. Er ist offenbar an beiden Beinen verletzt. Es soll sich um „ernsthafte Verletzungen“ handeln.

Die Nachrichtenagentur „Reuters“ meldet, ein libyscher Rebell habe berichtet, Gaddafi habe sich in einer Höhle in Sirte versteckt. Als er gefunden wurde, habe er gerufen: „Nicht schießen, nicht schießen!“. Während der Gefangennahme Muammar al-Gaddafis soll der frühere Verteidigungsminister des Machthabers, Abu Baker Junis Dschabir, getötet worden sein. Unbestätigten Angaben zufolge wollten Gaddafi und seine Begleiter die Stadt gerade verlassen.

Menschen in Tripolis feiern bereits die Festnahme

Das US-Außenministerium teilt derzeit allerdings mit, es könne die Festnahme Gaddafis bisher nicht bestätigen. Gegenüber Al-Arabija erklärte ein Sprecher der Übergangsregierung: „Hier in Tripolis feiern die Menschen schon auf den Straßen, aber wir haben noch keine sichere Bestätigung für seine Festnahme.“

Um 13.55 Uhr meldet Reuters via Twitter: „FLASH: Libya’s Gaddafi dies of wounds suffered in capture near Sirte – senior NTC military official“. Quellen des arabischen Nachrichtensenders bestätigen den Tod. Al-Dschasira meldet,  Abdel Majid, ein Militärvetreter der NTC, habe gesagt, Gaddafi sei vom Notarzt behandelt worden, sei aber schließlich an seinen Verletzungen gestorben. Andere Meldungen behaupten dagegen, Gaddafi sei nicht nur an seinen Beinverletzungen gestorben. Bei dem NATO-Angriff sei er schwer am Kopf getroffen worden.

Gaddafi-treue TV-Sender dementieren die Meldungen

Gaddafi sei weder tot, noch sei er gefasst wirden. Das behaupten regimetreue TV-Sender. Für die Behauptungen gebe es keine Beweise und Gaddafi sei in bester Gesundheit, so die Meldungen im libyschen Fernsehen. Der Sender „Libya lil Ahrar“ berichtete außerdem Muammar al-Gaddafi befinde sich mit seinem Sohn in Sicherheit.

Andere Nachrichtensender aus Libyen berichten allerdings, Gaddafis Leiche werde zurzeit nach Mistrata gebracht. Abdelhakim Bel Haj, NTC-Militärchef, erklärte Al  Dschasira, die Nachricht von Gaddafis Tod sei bestätigt worden.

Die Stimmung in Sirte ist ausgelassen. Die libyschen Rebellen jubeln:

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.