Gilad Schalit wurde nicht misshandelt

Laut Aussage eines Kommandeurs der Entführer des inzwischen freigelassenen israelischen Soldaten Gilad Schalit wurde dieser nicht während seiner Gefangenschaft gefoltert.

In einem Interview mit der arabischen Tageszeitung „Al Hayat“ sagte Zuhair Qaisi, der Kommandeur des Volkswiderstandskomitees (PRC), einer palästinensischen militanten Organisation, am Donnerstag, Gilad Schalit sei eine bessere Behandlung als den palästinensischen Gefangenen in israelischen Gefängnissen zugekommen.

Die Entführer hätten ständig die körperliche und geistige Gesundheit Schalits überwacht, um einen möglichst hohen Preis für seine Freilassung verlangen zu können. Schalit sei zudem nicht nach seiner Gefangennahme am 25. Juni 2006 gefoltert worden.

Mehr zum Thema:

Freigelassene Palästinenser statt zu Hause in der Türkei
Gilad Schalit ist frei! Israelischer Soldat in Ägypten
Israel lobt Türkei für freigelassenen Soldaten

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.