Ashton Kutcher: Hat er ein Baby mit January Jones?

Die Gerüchteküche rund umd Ashton Kutcher und Demi Moore ist an diesem Donnerstag in eine neue Runde gegangen. Jetzt soll der "Two and a Half Men"-Star seine Frau nicht nur betrogen, sondern auch ein Baby mit einer anderen haben.

Auf US-Promi-Seiten brodelt es: Angeblich soll der 33-jährige Kutcher einen gemeinsamen Sohn mit Schauspiel-Kollegin January Jones, mit der er eine Liaison hatte, gezeugt haben. Die gleichaltrige „Mad Men“-Darstellerin brachte den kleinen Xander Dane Jones am 13. September zur Welt. Doch auch Wochen nach der Geburt schweigt sie sich über den Vater des Kindes vehement aus.

Wurde January Jones Geld für Abtreibung geboten?

Den Beobachtern in Hollywood erscheint dieses Verhalten nur allzu verdächtig. Angefangen bei „blindgossip“ nahmen die Spekulationen nun ihren fast unvermeidlichen Lauf: „Dieser verheiratete Schauspieler hatte einen One Night Stand mit einer seiner Ex-Freundinnen. Sie ist Schauspielerin in einer gefeierten TV-Serie. Seine Gattin kam dahinter und rastete total aus“, ist da zu lesen. Es soll sogar Geld geboten worden sein, damit das Kind nicht zur Welt komme. Andere Webseiten folgten auf dem Fuße bis schließlich die Namen Ashton Kutcher und Demi Moore fielen. Bestätigt wurden diese Gerüchte selbstverständlich noch nicht.

Mögliche Kindsvater sind auch Adrien Brody und Jim Carrey

Im vergangenen April hatte Jonse die Schwangerschaft verkündet. Damals lag die Trennung von Komiker Jason Sudeikis aber bereits einige Monate zurück. Doch nicht nur Ashton Kutcher. der erst vor wenigen Wochen etwas mit Sara Leal gehabt haben soll, ist im „Rennen“ über eine mögliche Vaterschaft. Auch Namen wie Adrien Brody und Jim Carrey sind mittlerweile gefallen.

Mehr hier:

Kutcher & Moore: Ehe angeblich gar nicht legal

Demi Moore-Ex Bruce Willis sauer auf Ashton Kutcher

Ashton Kutcher und Demi Moore: Droht jetzt der Rosenkrieg?


Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.