Tony Marshall: Wo sind seine Millionen hin?

Der beliebte deutsche Schlagersänger Tony Marshall soll finanzielle Probleme haben. Wie heute bekannt wurde, ist die Villa des 73-Jährigen bereits verkauft.

Die „Bild“ will erfahren haben, dass der „Schöne Maid“-Interpret in ernsthaften Schwierigkeiten stecken soll. „Marshall wird von verschiedenen Wirtschaftsauskünften aktuell als nicht kreditwürdig eingestuft“ berichtet das Blatt. Beim Amtsgericht Baden-Baden laufe ein Zwangsvollstreckungsverfahren gegen ihn. Das Aktenzeichen ist bekannt. Darüber hinaus würde eine Haftanordnung zur Abgabe eines Offenbarungseides gegen ihn vorliegen.

Mit seiner gleichaltrigen Frau Gaby musste der Star, der heute immer noch die Massen begeistert, bereits aus der gemeinsamen Villa in eine Mietwohnung umziehen. Ein weiteres Objekt in Florida sowie ein Oldtimer sollen ebenfalls bereits veräußert worden sein.

Mittlerweile will Marshall alles bezahlt haben

„Es ist kein Geheimnis, dass ich durch Geschäfte mit Ost-Immobilien in finanzielle Schwierigkeiten geraten bin“, erklärt Tony Marshall selbst gegenüber dem Medium. Vier Hausverwaltungen hätten bis vor Kurzem noch Geld von ihm gewollt. „Unberechtigterweise“, wie er sagt. Da sei dann auch der Gerichtsvollzieher gekommen, hätte ihn aber nicht angetroffen. Er stellt klar: „Ich habe mittlerweile alles bezahlt.“ Er sei nicht pleite. Das werde sich alles regeln. Zuletzt habe er auch noch mit 45 000 Euro für einen Freund, für den er bei der Bank bürgte, einspringen müssen. Für ihn sei allerdings nur wichtig, dass er weiter für sein Publikum singen könne.

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.