Ex-Motorrad-Weltmeister Marco Simoncelli tödlich verunglückt

Der italienische Motorrad-Rennfahrer Marco Simoncelli (24) ist beim Großen Preis von Malaysia bei einem Sturz ums Leben gekommen.

Bereits in der zweiten Runde war der frühere Weltmeister (2008) in der Königsklasse MotoGP (250-Kubikzentimeter) gestürzt und von dem US-Amerikaner Colin Edwards aus den USA sowie Valentino Rossi aus Italien überrollt worden. Das Rennen wurde abgebrochen.

Simoncelli erlag später im Krankenhaus seinen Verletzungen. Der begabte Motorrad-Rennfahrer starb fast genau drei Jahre, nachdem er auf der gleichen Strecke in Sepang mit seinem dritten Rang beim Großen Preis von Malaysia am 19. Oktober 2008 seinen ersten WM-Titel hatte gewinnen können.

http://www.youtube.com/watch?v=VBd9PAtEw4c

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.