Zoff mit RTL: Dieter Bohlen steht zu seinen Falten

Er ist 57 Jahre alt, der erfolgreichste Pop-Produzent Deutschlands und bei Groß und Klein gleichermaßen beliebt. Dieter Bohlen hat in seinem Leben schon eine Menge erreicht. Das spiegeln auch die Falten in seinem Gesicht wider. Doch RTL sind diese offenbar ein Dorn im Auge.

Der Sender setzt bei DSDS- und „Das Supertalent“-Oberjuror Dieter Bohlen ein so genanntes „Glow-Verfahren“ ein. Durch eine spezielle Bildbearbeitung erscheinen die Gesichtszüge des Pop-Titanen für die Zuschauer am Bildschirm weicher als sie es in Wirklichkeit sind.

Dieter Bohlen will keinen Heiligenschein

Jünger und frischer aussehen, das schmeichelt normalerweise jedem Prominenten. Aber nicht so einem Herrn Bohlen. Der steht zu seinen Falten und droht RTL nun sogar mit Boykott, falls man sich weigere sein „wahres Ich“ zu zeigen. Bohlen selbst drückt sich noch drastischer aus. Er schimpft: „Ihr lasst mich unmenschlich erstrahlen. Ich sehe ja aus wie der tote Michael Jackson.“ Gegenüber „Bild“ erklärte er weiter: „Ich stehe zu meinen Falten. Auch wenn ich mega-erfolgreich bin – auf einen Heiligenschein kann ich verzichten.“

Die Botschaft kam mittlerweile auch in den Büros des Senders an. Die neue Dienstanweisung lautet: Es gibt ab sofort nur noch unbearbeitetes Rohmaterial von Dieter Bohlen.

Hier ein „Best of“ seiner markigen Sprüche in der Show „Deutschland sucht den Superstar“:

http://www.youtube.com/watch?v=YS2btro4pK4

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.