Deutschland spendet für türkische Erdbebenopfer

In der ganzen Welt wird derzeit Hilfe für die Erdbebenopfer im Osten der Türkei zusammengetragen. Auch in Deutschland nehmen viele Menschen an den Spendenaktionen teil.

Auch die Bundesbürger engagieren sich für die Opfer des Erdbebens im Osten der Türkei. Unterschiedliche Vereine organisieren hierzulande Spendeaktionen, um den Menschen in Van in ihrer großen Not zu helfen.

Das deutsche Rote Kreuz, die Schwesterorganisation des Türkischen Roten Halbmonds, startete eine Aktion und bat alle Menschen, mit Spenden die Erdbebenopfer zu unterstützen. So fliegt an diesem Freitag auch ein Hilfsflug vom Berliner Flughafen Schönefeld in die Region. An Bord sind 500 Familienzelte, 2.500 Decken und 14 Heizöfen.

Kleidung, Babynahrung und Decken werden gebraucht

Ebenso rief die türkische Fluggesellschaft Öger Türk Tur zur Hilfe auf. Der Inhaber Vural Öger teilte in einer Pressemitteilung mit, dass insbesondere Kinderkleidung, Kinderschuhe, Schlafsäcke, Männer- und Frauenkleidung sowie Babynahrung, Windeln und Decken in der Region dringend gebraucht werden. Er forderte alle auf, an dieser Aktion teilzunehmen und versicherte, dass alle Hilfspakete die „Kizilay“ (Türkischer Roter Halbmond) in Van übergeben werden.

Die Türkisch Deutsche Gesundheitsstiftung aus Giessen teilte unterdessen mit, dass sie in Kooperation mit der türkischen Fluggesellschaft Sunexpress Spenden und Hilfspakete mit Kleidungsstücken, Babywindeln, Babynahrung, Decken und Medikamenten in die Region bringen werden.

» Lesen Sie alle Nachrichten über Erdbeben

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.