Türkei: USA greifen in Kampf gegen PKK ein!

Nach einem Spitzentreffen zwischen Obama und Erdogan wurde beschlossen: Die Amerikaner liefern den Türken Drohnen und Kampfhubschrauber zum Einsatz gegen die PKK. Damit kommen nach dem US-Abzug aus Bagdad nun im Nordirak US-Waffen zum Einsatz.

Eine US-Delegation besuchte Donnerstag das türkische Außenministerium in Ankara. Hier sollten mit Außenminister Ahmet Davutoglu weitere Maßnahmen im Kampf gegen die PKK besprochen werden. Dabei kündigten die USA an, Washington werde der Türkei drei Cobra-Kampfhubschrauber und mehrere Predator-Kampfdrohnen schicken. Die Kampfhubschrauber werden von US-Stützpunkten in Afghanistan aus geliefert, meldete die türkische Zeitung „Hürriyet”.

Obama und Erdogan entschieden über Cobra-Deal

Nach US-Gesetz muss eine solche Lieferung zuvor vom Kongress abgesegnet werden. Diie Delegation, darunter Vertreter des Verteidigunsministeriums Alexander Vershbow, versicherte der Türkei, der Cobra-Deal werde zu Beginn des Jahres 2012 abgeschlossen sein. Den Deal schloss Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan mit US-Präsident Obama bei einem Besuch in New York ab. Nach den jüngsten Anschlägen in Hakkari erklärte die US-Botschaft: „Die Ministerien von Hillary Clinton und Ahmet Davutoglu stimmten überein im Anti-Terror-Kampf zusammenzuarbeiten. Präsident Barack Obama versprach Ministerpräsident Erdogan, ein Team zu Ausarbeitung zu schicken.”

Die Türkei bekämpft die PKK zurzeit mit massiven Militär-Operationen.
Grund dafür waren eine Reihe von Terror-Anschlägen. Zuletzt kamen dabei 24 Soldaten in der östlichen Provinz Hakkari ums Leben. Schon in früheren Gesprächen hatten die USA der Türkei ihre Unterstützung versprochen.

» Lesen Sie alle Nachrichten über Terror

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.