Magisches Gehalt für Harry Potter: Er ist der reichste Brite unter 30

Robert Pattinson lässt er genauso hinter sich wie seine einstige Kollegin Emma Watson. Daniel Radcliffe hat seine Spitzenposition in der Liste der reichsten Briten unter 30 Jahren erneut verteidigt. Allein im letzten Jahr hat er über sechs Millionen Pfund verdient.

Bereits im vergangenen Jahr führte der 22-jährige Daniel Radcliffe die Liste der jungen britischen Superreichen des „Heat Magazins“ an. Nun hat er noch einmal um 6,1 Millionen zugelegt und führt mit einem geschätzten Verdienst von 51,750,000 Pfund erneut die Truppe der jungen Megastars an.

Zauberlehrlinge bleiben im Geschäft

Auch Schauspielkollegin Keira Knightley konnte, so die „Daily Mail“ ihren zweiten Platz mit 30,870,000 Pfund verteidigen. Die einstigen Mitschüler in Hogwarts kamen hingegen etwas durcheinander. Die 21-jährige Emma Watson, die im vergangenen Jahr noch auf Rang 3 platziert war, muss sich nun mit einem Kontostand von 23,910,000 Pfund auf Position vier begeben. Ebenfalls um einen Platz nach unten rutschte Rupert Grint. Seine 21,720,000 Pfund reichen 2011 „nur“ für den fünften Rang.

Damit das auch so bleibt, haben sich die einstigen „Harry Potter“-Stars umgesehen. Während Radcliffe seit dem Ende der Zauberlehrling-Saga zunehmend Theaterluft schnuppert, setzt Emma Watson nicht nur ihr Studium fort, sondern versucht sich auch als Burberry Modell. Grint ist ebenfalls weiter im Geschäft. Er bleibt der Filmwelt treu. Aktuell ist er an vier Projekten beteiligt.

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.