Istanbul: Amokläufer schießt wild um sich

Am Mittwochmorgen hat ein Unbekannter vor der bekannten Istanbuler Touristenattraktion, dem Topkapi-Palast, wild um sich geschossen und dabei nach aktuellen Erkenntnissen zwei Menschen verletzt. Er habe dabei ausgesehen, als ginge er auf die Jagd, berichteten Augenzeugen.

Ein bewaffneter Unbekannterhat am Mittochvormittag in Istanbul im bekannten Topkapi-Palast um sich geschossen. Bei dem Amoklauf wurden zwei Personen verletzt. Es gab keine Todesopfer. Der Mann sei nach Angaben türkischer Medienberichte in Ruhe zum Topkapi-Palast gelaufen „als ginge er auf die Jagd“, bewaffnet mit einer automatischen Waffe und einem Munitionsgürtel um den Oberkörper.

Ein Augenzeuge berichtete dem Nachrichtensender „CNNTurk“: „Wir haben die Schüsse gehört, dachten aber zuerst es seien Autoreifen, die geplatzt sind. Dann haben wir einen Soldaten am Boden gesehen. Der Rest war durcheinander. Soweit ich das sehen konnte, hatte derjenige eine Waffe und hatte einen Munitionsgürtel um sich geschnallt. Plötzlich versuchten alle zu fliehen. Es kamen sofort Polizisten. Wir haben in einer kurzen Zeit mindestens zehn Schüsse gehört. Ich glaube, er war im Topkapi-Palast.“

Der Unbekannte, der arabisch gesprochen haben soll, sei von Spezielkräften getötet worden, wird berichtet. Der Vorfall werde untersucht. Zu den Motiven des Täters gibt es noch keine Informationen.

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.