Legt Anonymous Facebook am Samstag lahm?

Im Juli verbreitete sich ein Video der Hacker-Gruppe Anonymous, das einen Angriff auf Facebook ankündigte. Am kommenden Samstag sollte es soweit sein. 750 Millionen Mitglieder des sozialen Netzwerks wären betroffen.

Die internationale Hacker-Gruppe Anonymous hatte im Juli in einem Video auf YouTube angekündigt, Facebook am 5. November „töten“ zu wollen. Das soziale Netzwerk verletze die Privatsphäre seiner User. @Op_Facebook (#@ Op_Facebook) erregt nun auf Twitter neues Aufsehen und lässt die Facebook-User bangen. Hier wird die „Facebook-Operation“, die sich zuvor noch als Scherz herausstellte, weiterhin unterstützt. 750 Millionen Mitglieder wären betroffen.

Nach der Veröffentlichung des Videos hatte das Hacker-Netzwerk das Vorhaben offiziell dementiert. Tatsächlich habe es so ein Vorhaben gegeben, erklärten Anonymous-Mitglieder. Man habe Facebook allerdings nicht hacken wollen, sondern die Mitglieder am 5. November dazu auffordern wollen, ihre Profile zu löschen. Jedoch habe man schnell von diesem Vorhaben abgelassen. Das Video sei ein Überbleibsel der Planungen, dahinter stehe jedoch keine ernsthafte Operation, so das Netzwerk. An der Facebook-Alternative Anonplus werde trotzdem gearbeitet.

Nachdem im Internet weiterhin Befürworter der Aktion auftauchen und diese unterstützen, fürchten sich immer mehr Facebook-Fans vor einer Verwirklichung der „Facebook-Operation“. Jetzt bleibt nur noch abzuwarten, was am Samstag passiert.

Die Attacke auf Facebook soll am 5. November, bekannt als der „Guy-Fawkes-Day“, stattfinden. 1604 wurde Guy Fawkes, eine zentrale Figur des sogenannten Gunpowder-Plots, festgenommen. Mit mehr als zwei Tonnen Schwarzpulver, die Fawkes und seine Mitverschwörer in Fässern unter dem Parlamentsgebäude in London gelagert hatten, wollten sie den König und das Parlament in die Luft sprengen, um sodann einen katholischen Monarchen auf den Thron zu bringen. Der Anschlag misslang, Fawkes wurde zusammen mit mehreren anderen Verschwörern als Hochverräter hingerichtet.

Mehr zum Thema:

Anonymous: Geplanter Facebook-Angriff ist ein Fake

Anonymous: Am 5. November wird Facebook “getötet”

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.