Amy Winehouse: Mutter glaubt, Gewicht war Todesursache

Janis Winehouse kann mit dem Tod ihrer Tochter Amy nicht abschließen. Ende Oktober wurde die offizielle Todesursache bekannt gegeben: Alkoholvergiftung. Janis hat für den Tod ihrer Tochter allerdings noch eine andere Erklärung.

Trotz der öffentlichen Skandale habe Amy Winehous immer versucht ihr Alkoholproblem vor ihrer Familie geheim zu halten, erzählt ihre Mutter Janis Winehouse im Interview mit der britischen Zeitung „Daily Mail“. Sie habe sich immer dafür geschämt und habe nie neben ihrer Familie getrunken. Sie habe lange sehr standhaft bleiben können, doch immer wieder sei sie rückfällig geworden. „Sie konnte wochenlang ohne Alkohol sein, aber dann fiel sie aus dem Rahmen. Sie war wie ein kleines Mädchen, das einfach nicht widerstehen konnte, obwohl sie wusste, dass es gefährlich ist“, erklärt Janis. „Bei ihrem Tod habe Amy nur noch 45 Kilo gewogen. Janis meint, das Untergewicht sei der eigentliche Grund für den Tod ihrer berühmten Tochter gewesen.

Vor Amys Tod habe nichts auf ihren schlechten Zustand hingewiesen. Sie habe sich ganz normal neben ihrer Familie verhalten. „Sie wirkte nicht betrunken, sie war normal und sprach zusammenhängend. Es gab nichts, dass mich veranlasste, mir Sorgen zu machen. Ich hatte keine Ahnung, dass ich sie niemals wieder sehen würde.“ Ende Oktober wurde in einem abschließenden Obduktionsbericht bekannt gegeben, Amy Winehouse sei an einer Alkoholvergiftung gestorben.

Mehr zum Thema:

Eltern von Amy Winehouse: Sie hat den Kampf gegen den Alkohol verloren

Amy Winehouse: Sie starb an einer Alkoholvergiftung!

Winehouse-Mutter: „Es gab keinen anderen Weg für Amy als zu sterben“

» Lesen Sie alle Nachrichten über Amy Winehouse

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.