Atletico verliert wegen Foul von Arda Turan

Der türkische Nationalspieler Arda Turan konnte sich mit seiner Mannschaft Atletico Madrid am Wochenende nicht gegen zehn Getafe-Spieler durchsetzen. Er selbst sorgte noch in der 83. Minute mit einem Foul für einen Elfmeter der Gegner und damit für das entscheidende Gegentor.

Die spanische Presse ist begeistert von Arda Turan, der erst seit einigen Monaten für Atletico Madrid spielt. Immer wieder wird er hochgelobt, doch diesmal sorgte Arda nicht für Jubel. Im Spiel gegen Getafe unterlag Atletico 3:2. Für das auschlaggebende Tor war Arda verantwortlich.

Zu Beginn des Matchs sah es noch gut aus. In der 28. Minute schoss sich Atletico mit einem Elfmeter in Führung. Zuvor foulte Getafe-Spieler Lopo im Strafbereich Diego und wurde vom Platz verwiesen. Noch vor Ende der ersten Halbzeit war Atletico damit in der Überzahl. Das allein war allerdings nicht ausreichend. Barrada sorgte in der 40. Minute für den Ausgleich im heimischen Stadion. Nach nur neun Minuten folgte der zweite Getafe-Treffer. In der 80. Minute dann ein Lichtblick für Atletico: Dominguez konnte sich gegen seine Gegner durchsetzen und erzielte den Ausgleich.

Für einen Sieg reichte es trotzdem nicht. Arda Turan konnte mit seinem Foul zwar einen Treffer des Getafe-Spielers Castro verhindern, bekam dafür aber Gelb und Getafe einen Elfmeter. Den versenkte Castro gekonnt. Das Spiel endete 3:2.

Hier die Highlights des Spiels Getafe vs. Atletico:

http://www.youtube.com/watch?v=uSKf1rkez2w

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.