Neue Rolle: DiCaprio leidet als Edgar Hoover

In seinem neuen Streifen spielt Frauenschwarm Leonardo DiCaprio den FBI-Gründer Edgar Hoover. Dabei musst DiCaprio sein so beliebtes Äußeres unter schwerem Make-Up verstecken. Das brachte den Hollywood-Star fast zur Verzweiflung.

Seine neue Rolle war für den Hollywood-Schönling Leonardo DiCaprio nicht leicht. Trotz seiner Erfahrung ist er hier offenbar an seine Grenzen gestoßen und das nicht wegen der anspruchvollen Charakterdarstellung. In „J. Edgar“ spielt DiCaprio die Hauptrolle. Um den alternden FBI-Gründer Edgar Hoover zu spielen, musste DiCaprio viel über sich ergehen lassen. Schweres Make-Up und künstliche Prothesen schränkten ihn ungemein ein.

Leonardo DiCaprio in Honig eingeschmiert

Der „New York Times“ sagte Leonardo DiCaprio: „Es ist extrem schwer, in der Rolle zu bleiben und sich nicht gegen den Drang zu wehren, alles von sich wegzureißen und sich nicht gefangen zu fühlen.“ „Es fühlt sich an, als ob man mit Honig eingeschmiert und in eine riesige Daunendecke gehüllt wird“, beschreibt der Hollywood-Star weiter. Der Streifen kommt im Februar in die deutschen Kinos.

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.