Stimmband-OP: Wird Adele wieder singen können?

Das britische Stimmwunder Adele bangt um ihre Stimme. Nachdem sie alle Konzerte und Auftritte abgesagt hat, ließ sie sich an den Stimmbändern operieren. Ihre Ärzte meinen, sie werde sich wieder vollkommen erholen.

Die britische Sängerin Adele hat sich im Massachussetts General Hospital an den Stimmbändern operieren lassen. Dabei steht es ernst um das Talent der 23-Jährigen. Zuvor hatte sie alle Konzerte und Auftritte für dieses Jahr abgesagt, um ihre Stimmbänder nicht noch mehr zu belasten. „Ich habe keine Wahl, als mich komplett zu erholen, sonst riskiere ich es, meine Stimme für immer zu verlieren“, erklärte das britische Stimmwunder Adele auf ihrer offiziellen Website.

OP beim Arzt von Aerosmith-Sänger Steven Taylor

Ihre zahlreichen Fans sorgten sich um sie. Doch ihre Ärzte gaben am Montag Entwarnung. Ein Krankenhaus-Sprecher verkündete: „Adele hat sich einem mikrochirurgischen Eingriff unterzogen, den Dr. Steven Zeitels durchführte. Dabei wurde eine wiederkehrende Blutung an den Stimmbändern gestoppt, die durch einen gutartigen Polypen verursacht wurde. Dies ist typischer Weise das Resultat instabiler Blutgefäße an den Stimmbändern, die reißen können. Dr. Zeitels erwartet, dass sich Adele von dem Eingriff komplett erholen wird.“ Auch Aerosmith-Sänger Steven Taylor hat schon einen mikrochirurgischen Eingriff bei Dr. Steven Zeitels hinter sich und bei ihm ist nichts mehr von der OP zu merken.

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.