Türkei: 14-Jährige tötet ihren Vater

Blutiges Drama in Bursa: Ein Streit zwischen einem jungen Mädchen und ihrem Vater eskalierte und endete mit dem Tod des Vaters. Wegen einer Diskussion um eine Verspätung hat das 14-jährige Mädchen ihren Vater verloren und muss sich vor Gericht für ihre Tat verantworten.

In der Provinz Bursa spielte sich am Mittwochabend eine Familientragödie ab. Ein 14-jähriges Mädchen stach im Streit auf ihren Vater ein. Dieser kam umgehend ins Krankenhaus konnte jedoch nicht mehr gerettet werden.

Die Tochter von Gülten und Feridun K., deren Name nicht veröffentlicht wird, verspätete sich und kam am Abend um 19:20 nach Hause. Den Berichten der türkischen Medien zufolge habe der Vater seine Frau daraufhin gefragt: „Warum ist dieses Mädchen zu spät gekommen?“ Offenbar war das junge Mädchen mit ihren Freunden unterwegs. Die 14-Jährige und ihr Vater begannen einen heftigen Streit, der schließlich eskalierte. Sie habe sich aus der Küche ein Messer geholt und auf ihren Vater eingestochen. Ein Stich traf dabei das Herz. Schwerverletzt wurde der 43-jährige Feridun K. ins Krankenhaus eingeliefert. Am Donnerstagmorgen erlag er seinen Verletzungen.

Das junge Mädchen flüchtete nach der Tat, wurde aber schnell gefasst. Sie wird in der Jugendhaftanstalt von Bursa bleiben müssen, bis die Untersuchungen abgeschlossen sind.

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.