Brad Pitt: Mit 50 geht er in Rente

"In drei Jahren höre ich mit der Schauspielerei auf!" Das kündigte US-Star Brad Pitt jetzt an. Mit 50 will er seinen Dienst vor der Kamera quittieren und in Rente gehen.

Der sechsfache Familienvater und Lebensgefährte von Angelina Jolie verkündete seine Zukunftspläne in Tokio, wo er seinen neuen Film „Moneyball“ promoted, in einem Interview für die australische Fernsehsendung „ 60 Minutes“. Der heute 47-Jährige will dem Filmgeschäft allerdings nicht gänzlich den Rücken kehren. Sein Rückzug aus dem Rampenlicht, schließlich sei er sich bewusst, dass er nicht ewig zu den Top-Darstellern zählen werde, könnte durchaus mit einer neuen Karriere hinter der Kamera, etwa als Produzent, verbunden sein.

Brad Pitt könnte sich eine Zukunft als Produzent vorstellen

Bis es soweit ist, will sich der Hollywood-Star noch drei Jahre, bis zu seinem 50. Geburtstag Zeit lassen. Dann könne er sich aber durchaus vorstellen Geschichten umzusetzen, die es im harten Business sonst schwerer hätten sich durchzusetzen.

Realistische Pläne für einen Mann, der zumindest in finanzieller Hinsicht keinerlei Sorgen zu fürchten hat. Gefragt nach der Bedeutung, die „Glück“ für ihn hätte, antwortet er denn auch: „Ich denke, dass Glück überbewertet wird. Manchmal bist du glücklich, manchmal eben nicht. Der Druck, unbedingt glücklich zu sein ist einfach zu groß. (…) Ich weiß, dass ich es zeitweise sein werde und dann auch wieder nicht. Ein viel erstrebenswerteres Ziel für mich selbst ist es daher in Frieden zu leben.“

Weitere Kinder mit Angelina Jolie nicht ausgeschlossen

Ob er eines Tages seine ohnehin schon große Familie mit Angelina Jolie, beide haben drei leibliche und drei Adoptivkinder, erweitern werde, stehe noch in den Sternen. Derzeit tourt die Familie durch Vietnam. Dem Geburtsland des siebenjährigen Maddox.

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.