Selena Gomez: Ihr Baby Husky wäre fast gestorben!

Es ist gerade knapp einen Monat her, dass Selena Gomez und ihr Freund Justin Bieber einen kleinen Welpen aus dem D’Arcy’s Animal Rescue Center in Winnipeg, Kanada, adoptiert haben. Jetzt erkrankte der erst wenige Wochen alte Husky schwer.

Die 19-jährige Sängerin Selena Gomez ist eine erfahrene Hundehalterin. Bereits fünf Vierbeinern hat die zarte junge Dame ein neues Zuhause gegeben. Den jüngsten Familienzuwachs, den kleinen Husky-Mischling Baylor, hätte sie nun fast für immer verloren.

Am vergangenen Freitag erkrankte der Welpe schwer, nachdem er beim Spielen eine ganze Reihe Steine verspeist hatte. Selena war außer sich vor Sorge und bat ihre Fans via Twitter für den drei Monate alten Rüden zu beten.

Adoptionsagentur wird Selena Gomez regelmäßig kontaktieren

Das Portal „tmz.com“ gab dann am Dienstagmorgen Entwarnung: der Hund hätte die Fremdkörper mittlerweile wieder ausgeschieden und sei so um einen chirurgischen Eingriff herumgekommen. Doch in der Zwischenzeit wurde auch die Adoptionsagentur auf den Plan gerufen. Zwar werde man keine weitreichenden Konsequenzen aus der Angelegenheit ziehen. Diese wolle die Sängerin nun aber für die nächsten Monate in regelmäßigen Abständen kontaktieren, um so das Wohlergehen von Baby Baylor sicherzustellen.

Berichte einzelner deutscher Medien, wonach der Welpe nach einer Operation verstorben sein soll, können derzeit nicht bestätigt werden.

Mehr hier:

Adoption: Justin Bieber und Selena Gomez üben Familie

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.