Fast schon Panik: Investoren fliehen aus Europa!

Die großen Investoren geben aus der Sorge heraus, dass das Staatsschuldenproblem nicht gelöst werden kann, zunehmend ihre Positionen in europäischen Staatsanleihen auf.

Am Dienstag waren die Zinsen für europäische Staatsanleihen als Folge einer Kapitalflucht aus Europa dramatisch angestiegen. Außer Deutschland seien auch bisher als stabil bekannte Länder wie die Niederlande, Finnland oder Österreichbetroffen gewesen, berichten die Deutschen Mittelstands Nachrichten.

Auch durch die Amtsablösung Silvio Berlusconis durch Mario Monti in Italien werde kaum eine kurzfristige Besserung erwartet. Generell mache sich inzwischen zunehmend Skepsis breit, ob Europa in seiner jetzigen Form noch gerettet werden kann. Gesprochen wird von einer „Euro-Müdigkeit“. Hoffnungsträger sei für die meisten Experten nur noch die Europäische Zentralbank.

Mehr hier

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.